Creatine

Kreatin leitet sich von dem griechischen Wort "kreas" ab und bedeutet Fleisch. Kreatin ist eine organische Säure. Diese dient bei Wirbeltieren zur Versorgung der Muskeln mit Energie. Kreatin wird in der Leber, Niere und Bauchspeicheldrüse aus den drei Aminosäuren Glycin, Arginin und Methionin hergestellt. Die aber auch durch Fleisch und Fisch aufgenommen wird. Kreatin ist zu ca. 90 % im Skelettmuskel verfügbar.

Die einzige Energiesubstanz, die unsere Muskeln als Energiequelle nutzen ist ATP. ATP verbessert aber nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit sondern auch Körperprozesse wie Gehirnleistung oder der Aufbau von Körpersubstanzen. Bei kurzen und intensiven Belastungen, ist Creatin der Brennstoff, der von den Muskelzellen benötigt wird, um ATP herzustellen.

Um mit Kreatin eine Erhöhung der körperlichen Leistung bei Schnellkrafttraining im Rahmen kurzzeitiger intensiver körperlicher Belastung zu erhöhen, ist eine tägliche Gabe von 3g notwendig. Kreatin ist nicht für Kinder, Jugendliche, Stillende und Schwangere geeignet. Die Einnahme von Kreatin kann zu einer Gewichtszunahme führen. (Health-Claims-Verordnung, 2012)

Kreatin ist heutzutage sehr gut erforscht und wird erfolgreich in vielen Schnellkraftsportarten eingesetzt.

Einsatzgebiete von Kreatin:
• Bodybuilding
• Gewichtheben, Powerlifting und Kraftdreikampf
• Leichtathletik
• Ballsportarten (u.a. Fußball, Handball, Tennis etc.)
• Schwimmen
• Eishockey
• Kampfsportarten (u.a. Thai-Boxen, Boxen, MMA etc.)

Vorteile einer Kreatin Einnahme:
• Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis
• Kurweise oder eine langfristige Supplementierung möglich
• Sehr leichte Anwendbarkeit
• Kraft und Muskelmassezunahme
• Vielseitige Darreichungsformen (Pulver, Kapseln, Tabletten, flüssiger Form)

Vielseitige Darreichungsformen:

Kreatinprodukte werden auf dem heutigen Supplementmarkt in Tabletten, Pulver und in flüssiger Form angeboten. Bei der Wirksamkeit dieser Formen gibt es keinerlei Unterschiede.

 
Vorteile Pulverform: In den meisten Fällen ist das Pulver geschmacksneutral und kann daher in einen Proteinshake eingerührt werden. Im Vergleich zu Tabletten / Kapseln ist in den meisten Fällen die Pulverform auch die preisgünstigere. Man sollte beachten, dass man die Pulverform mit Creatinmonohydrat nach dem anrühren sofort trinkt, da sie sonst nach einigen Minuten zerstört wird!
Vorteile Tabletten/Kapseln: Diese können ganz bequem mit einem Glas Wasser, egal ob unterwegs oder Zuhause, eingenommen werden. Eine genaue Dosierung ist hier auch wesentlich einfacher. Unser meistverkauftes stabiles Kreatin, mit den positivsten Rückmeldungen ist Olimp Kre-Alkalyn.
Flüssiger Form: Gibt es wenig Anbieter, weil meistens sehr teuer und nicht wirksamer als Pulver/ Kapseln.
Verschiedene Kreatinformen:
Tri-Kreatin-Malat Kreatin-Pyruvat Kreatin-Ethyl-Ester Kreatin-Alpha-Ketoglutarat
Kreatin- Monohydrat Kre-Alkalyne Krea-Genic Kretin HCL
 
Welche Kreatinsorte macht für welchen Körpertyp Sinn:
 
Kreatin-Mohydrat: Die günstigste Form von Kreatin, wirkt am besten mit Kohlenhydrate zusammen. Es kann an Anfang einer Kur allerdings zu Magen- und Darmproblemen kommen. Auch die Wassereinlagerung ist etwas erhöht.
Stabiles Kreatin: Bei Athleten, die es einfach (2-4 Tabl.), nicht so viel Wasser einlagern möchten, oder während einer Diät nehmen möchten, ist stabiles Kreatin sehr beliebt.
Kreatin+Carbs: Hier könnt Ihr die meiste Kraft, Muskelmasse zunehmen. Wir haben Kundenrückmeldungen von bis zu 12kg in 12 Wochen. Leider besteht die Zunahme nicht nur aus Muskelmasse.
Anzumerken ist noch: So genannte Kreatin-Non-Responder fahren mit verschiedenen Kreatinformen in einem Produkt sehr gut.
 
Einnahme von Kreatin:
Kreatin kann Kurweise eingenommen werden. In den 90er hat man bei Kreatin eine Aufladephase empfohlen. Nach neusten Studien, macht es Sinn immer die gleiche Dosis täglich zu nehmen. Um die volle Entfaltung eine Kur zu spüren, sollte Kreatin mindestens 8-12 Wochen eingenommen werden. Kreatin beginnt nach 2-3 Wochen zu wirken, wenn der Kreatinphosphtspiegel im Körper angestiegen ist.
Ganz wichtig ist dass die Supplementierung täglich erfolgt. Egal ob trainiert wird oder nicht. Nach eigenen Erfahrungen hat sich die Einnahme an Trainingstagen 30-45 Minuten vor dem Training und direkt nach dem Training bewährt. An Trainingsfreien Tag ist eine Supplementierung direkt nach dem Aufstehen und abends besonders sinnvoll.

Viel Erfolg!
 
  

Seite: [<<]   1  2 

Weider Krea-Genic® PTK, 208 Kapseln

Weider Krea-Genic PTK, 208 Kapseln

54,95 EUR
31,76 EUR pro 100g
SRS Kreanoc, 270 Kapseln

SRS Kreanoc, 270 Kapseln

Statt 54,95 EUR
Nur 49,95 EUR

13,21 EUR pro 100g
BMS Creatin XT, 2kg

BMS Creatin XT, 2kg

Statt 49,95 EUR
Nur 32,95 EUR

1,65 EUR pro 100g
  

Seite: [<<]   1  2 

Zeige 31 bis 33 (von insgesamt 33 Artikeln)